Hier finden Sie uns

KUNST - KULTUR - KYLLBURG
Haselweg 11
54655 Kyllburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6563 960140

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

KUNST - KULTUR - KYLLBURG
KUNST - KULTUR - KYLLBURG

Archiv 2015

 

Lesungen

09.08.2015 "Mutter Ey" mit Ute Bales

Im Rahmen des Projektes „Kunst Kultur Kyllburg“ der Initiative
"OK - dajeh" liest Ute Bales aus ihrem neuesten Roman "Großes Ey" über das Leben der Johanna Ey. Mit ihrem Backwarenladen nahe der Düsseldorfer Kunstakademie hat "Mutter Ey" seit 1907 viele mittellose Künstler unterstützt und schließlich im 1. Weltkrieg auch noch einen kleinen Kunsthandel betrieben. Unter dem programmatischen Namen Junge Kunst – Frau Ey wurde die Galerie zum Mittelpunkt der Künstlergruppe Das Junge Rheinland. Johanna Ey entschied sich nicht aus theoretischen und wohl auch nicht aus wirtschaftlichen Erwägungen für diese Kunst, sondern weil sie mit den Künstlern persönlich befreundet war.
Schon 1930 erhielt sie den Kosenamen "Mutter Ey".


Klick: Biografie Mutter Ey auf wikipedia.de

 

Ute Bales befasste sich in ihren Werken zumeist mit Persönlichkeiten aus der Eifel. Im gleichnamigen Roman verfasste sie schließlich die Lebensgeschichte von Peter Zirbes, vor drei Jahren erschien das Buch "Unter großem Himmel" zum Eifelmaler Pitt Kreuzberg.

Die Stadt Kyllburg in Unterstützung der Initiative „OK – dajeh!“ lädt alle Mitbürgerinnen, Mitbürger, Gäste und Freunde ganz herzlich ein.

 

Fotos mit Genehmigung von Ute Bales.      

 


www.ute-bales.de

Freitag, 20.11.2015 um 19.30 Uhr im ehem.
Schreibwaren Atzhorn, Bahnhofstraße 6, 54655 Kyllburg
Eintritt 7,00 Euro Abendkasse
 
Bernd Imgrund liest Geschichten aus dem bunten Tresenleben
 

Wenn Männer an der Theke denken

 
Der Autor
 
Bernd Imgrund wurde 1964 in Köln geboren und mit Kölsch getauft. Er war Messdiener, Totaler Kriegsdienstverweigerer und Redakteur eines Stadtmagazins. Er veröffentlichte bislang über 20 Romane und Sachbücher, darunter die sehr erfolgreichen „111 Kölner Orte, die man gesehen haben sollte“. Bei Kiepenheuer & Witsch erschien zuletzt die Reisereportage „Kein Bier vor Vier. Meine 100-tägige Kneipentour durch die Republik“. Er lebt mit seiner Familie in Köln und besitzt ein Wochenendhaus in Kyllburg.
 
"Und wir sorgen auch für Flüssiges," sagt die Initiatorin der Lesung Marion Seitz. Klar, die Werke des Autors können auch vor Ort signiert erworben werden.
 

Und wer glaubt, eine solche Lesung wäre eine trockene Angelegenheit, irrt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KUNST - KULTUR - KYLLBURG