Hier finden Sie uns

KUNST - KULTUR - KYLLBURG
Haselweg 11
54655 Kyllburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6563 960140

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

KUNST - KULTUR - KYLLBURG
KUNST - KULTUR - KYLLBURG

3. Kunststrasse kyllburg 31.08. bis 26.10.2014

 

 

Bericht von der Vernissage am 31.08.2014

Liebe Interessierte,

 

hier nun ein sehr persönlicher Eindruck unserer Kuratorin Christiane Hamann (Auszug):

 

 
 
 
Der Elefanten-Rundgang* war jedoch von 13.00 bis fast 14:30 sehr gut besucht. Begonnen hat er mit Alexandra Prischedko vor Michael Wihrs Fenster (weil nicht alle in das Café Valerius reingegangen wären). Es ging bei den Aufnahmen zur Zahnenmühle von Joke Platenkamp vor dem Vistamente-Fenster (Hochstr. 4) weiter. Danach wendeten wir uns Johannes Oberdorfs Installation mit 11 alten Kameras und 12 Aufnahmen à 50 x 50 cm in S/W zu, die er von verschiedenen Freunden, einfach so auf der Straße in Trier gemacht hatte. Die Kameras sind so positioniert, das man durch den Sucher (hinter der Scheibe) das jeweilige Bild in ca. 1,5 m Entfernung sehen kann.
 
Im Eifeler-Hof-Hoteltrakt mit den Büro-Räumen hängen Aufnahmen von Christian Credner aus der Luftbildperspektive, seien es archäologische Aufnahmen oder Aufnahmen von Neubauprojekten oder ganz rätselhaft abstrakte Ansichen von "Bauernmalerei" mit dem Traktor im Schnee.
Ursula Dahm hat ihre Wasseroberflächen, ebenfalls überwiegend aus der Vogelperspektive in der Marienstraße bei Böckels untergebracht; viele überwiegend auf Leinwand gezogen. Weil wir gerade auf der linken Bahnhofstraßenseite runterkamen wendeten wir uns dann dem Atzorn-Fenster zu mit den Aufnahmen von Dieter Hoffmann, die teilweise als optische Blickfänger auf Dibond, teilweise aber wohlgerahmt hinter Glas im Fenster lagen.
 
Sabina Henneke hat ihre Rinden- und Borken-Bilder passend im Fußpflege-Fenster, als auch zwei beim Physiotherapeuten und im Matschels-Fenster untergebracht bekommen. Sie hat in diesen Strukturaufnahmen eigene Figuren gesehen und eingefangen. Danach haben wir das Café Deckert-Fenster mit den 16 Aufnahmen von Alexander Glaser und die Tunnelvitrine besichtigt. 
 
Bin mal gespannt, wer von all`den Fotografen uns denn ein paar Aufnahmen schickt  Ich werde erst in den nächsten Tagen rundgehen und nochmal Aufnahmen machen.
 
Der Harfenist und Liedermacher war sehr gut und hatte mit einer kleinen Verstärkeranlage nur teilwiese etwas gefährdet unter dem Rand des Zeltes gestanden, weil uns mal wieder nicht die ganze Zeit die Sonne hold war, sondern auch Regen heftigst dazwischen kam. Jedoch glücklicherweise nicht beim Rundgang.
 
Liebe Grüße nach D-Dorf
 
Christiane

 

 

 

* Elephanten-Runde nennen wir unseren Rundgang m it den Künstlerinnen und Künstlern bei einer Vernissage. Der Name fand seine erste Erwähnung bei der 2. Vernissage 2013, als das Trio "Die netten Klarinetten" den aus dem Film HATARI bekennten "Elephant-Walk" intonierten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KUNST - KULTUR - KYLLBURG